top of page
  • AutorenbildEmre Can Anlar

Erik Elektro und die Kinder der Nachhaltigkeit

Einführung in das Theaterstück durch Dr. Andreas Pfeiffer und Sebastian Jagsch

Guten Abend, meine Damen und Herren, liebe Leser von "Hinter den Kulissen"

Willkommen zu einer ganz besonderen Vorstellung. Mein Name ist Andreas Pfeiffer, und ich bin hier zusammen mit meinem Kollegen Sebastian Jagsch. Im Jahr 2023 haben wir mit unserer Serie "Hinter den Kulissen" begonnen, in der wir tief in die Welt der Elektromobilität und nachhaltigen Transformation eingetaucht sind. Heute Abend gehen wir einen Schritt weiter und präsentieren Ihnen ein einzigartiges Theaterstück, kreiert mit der Unterstützung von #ChatGPT, das die Kerninhalte und Themen unserer Serie aufgreift und in eine fesselnde Erzählung verwandelt.



Unser Stück, "Erik Elektro und die Kinder der Nachhaltigkeit", nimmt Sie mit auf eine Reise durch die dynamische Welt der Elektromobilität, eine Welt, die sich an der Schnittstelle von Technologie, Innovation und Nachhaltigkeit befindet. Bei greenventors haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, die Brücke zwischen Vision und Realität zu schlagen. Wie mein Kollege Sebastian Jagsch aus seiner Erfahrung in der Automobilindustrie berichten kann, geht es bei technologischen Innovationen nicht nur um neue Produkte, sondern auch um die Transformation von Geschäftsmodellen – ein Schlüsselaspekt, um flexibel auf neue Entwicklungen zu reagieren und kontinuierlich nach Verbesserungen zu streben.

Unser Leitprinzip bei greenventors ist es, den Geist der Erfindung und Umsetzung im Bereich der grünen Energie und Mobilitätstransformation zu repräsentieren. In Anbetracht des Klimawandels ist es für uns besonders wichtig, Unternehmen auf ihrem Weg zu größerer Nachhaltigkeit zu begleiten. Als unabhängige Managementberatung unterstützen wir aktiv unsere Kunden aus den Bereichen Energie, Erdöl und Immobilien auf ihrem Weg zum #netzero.

In unserem Stück heute Abend sehen Sie, wie sich diese Prinzipien in der fiktiven Welt von Erik Elektro entfalten. Sie werden Zeuge, wie Charaktere aus verschiedenen Perspektiven – der Ökonomie, Ökologie und sozialen Gerechtigkeit – zusammenkommen, um eine gemeinsame Zukunft in der Elektromobilität zu gestalten. Wir hoffen, dass Sie durch diese Darstellung inspiriert werden und Einblicke in die vielfältigen Aspekte der Elektromobilität und ihre Rolle in unserer Gesellschaft erhalten.

Wir wünschen Ihnen einen unterhaltsamen und aufschlussreichen Abend. Vielen Dank, dass Sie heute hier sind, um diese Reise mit uns zu teilen.

 

Einleitung:

In einer sich stetig wandelnden Welt der Elektromobilität entfaltet sich unser Theaterstück. Es erkundet die Herausforderungen und Möglichkeiten, die sich aus der Balance zwischen Ökonomie, Ökologie und sozialer Gerechtigkeit ergeben. Im Zentrum steht Erik Elektro, ein fiktiver Fahrer eines Elektrofahrzeugs, der sich auf eine Reise begibt, um die wahre Bedeutung von Nachhaltigkeit in seiner Welt zu entdecken. Natura, die personifizierte Nachhaltigkeit, begleitet ihn dabei. Ihre drei Kinder, Ökonomia, Ökologia und Sozia, repräsentieren unterschiedliche Aspekte der Nachhaltigkeit und befinden sich in einem ständigen Wettstreit um die Anerkennung ihrer Mutter Natura.

 

Akt I: "Der Wettstreit der Ideale"



Einführung

Willkommen zur Entdeckungsreise in die Welt der Elektromobilität! In diesem Theaterstück tauchen wir ein in die faszinierende Welt der Elektromobilität und erkunden, wie sie unsere Zukunft prägen kann. Unser Ziel ist es, diese komplexe Thematik auf eine verständliche und unterhaltsame Weise darzustellen.


Szene 1: Das Treffen 

- Beteiligte: Erik Elektro, Natura, Ökonomia, Ökologia, Sozia.

- Handlung: Auf einem belebten, futuristischen Marktplatz treffen Erik und Natura aufeinander. Natura stellt ihre Kinder vor, die jeweils ihre Visionen für eine nachhaltige Zukunft präsentieren. Ökonomia spricht über Effizienz und Kosten, Ökologia über den Schutz der Umwelt, und Sozia über den gerechten Zugang zu Mobilität. Erik ist fasziniert und stellt kritische Fragen, die die Kinder herausfordern, tiefer über ihre Ansichten nachzudenken.

 

Szene 2: Der Expertenrat 

- Beteiligte: Gianluca Corbellini, Dr. Andreas Pfeiffer, Marc Rogowski, Dr. Carsten Suckrow, Carolin Paech.

- Handlung: Die Szene wechselt zu einer modernen Konferenzbühne, wo die Experten ihre Einsichten teilen. Corbellini und Pfeiffer diskutieren über die neuesten Entwicklungen in Smart-Grid-Technologien und deren Bedeutung für die eMobility. Marc Rogowski beobachtet die Interaktionen und macht sich Notizen, um später als Coach zu agieren und die Diskussion zu vertiefen.

 

Szene 3: Der Konflikt 

- Beteiligte: Alle Charaktere aus den vorherigen Szenen.

- Handlung: Die Diskussion auf dem Marktplatz wird lebhafter, als die Experten und Kinder ihre Ansichten verteidigen. Es entsteht ein konstruktiver Konflikt, bei dem jeder versucht, seine Perspektive als die wichtigste darzustellen. Marc Rogowski greift ein, um den Dialog zu moderieren und sicherzustellen, dass alle Stimmen gehört werden.


Teilen Sie Ihre Gedanken: Wir laden Sie ein, Ihre Gedanken und Perspektiven in den Kommentaren zu teilen. Welcher Aspekt der Nachhaltigkeit spricht Sie am meisten an?

 

Akt II: "Die Herausforderung der Realität"



Einleitung

Im zweiten Akt konzentrieren wir uns auf die praktischen Herausforderungen der Elektromobilität. Wir tauchen in die Welt der Infrastruktur, organisatorischen Hürden und Industrieperspektiven ein.


Szene 1: Die Realität der Infrastruktur 

- Beteiligte: Markus Klein, Maria Bouillet, Armin Humer, Carolin Paech.

- Handlung: Die Szene spielt in einem virtuellen Modell einer Stadt. Klein und Bouillet diskutieren die Komplexität beim Aufbau eines Schnellladenetzes. Sie erörtern die Herausforderungen bezüglich Ressourcen, Logistik und Personal. Humer und Suckrow bringen ihre praktischen Erfahrungen ein und diskutieren, wie diese Herausforderungen in der Realität gemeistert werden können.

 

Szene 2: Organisatorische Hürden 

- Beteiligte: Marc Rogowski, Mathias Wiecher, Dr. Carsten Suckrow.

- Handlung: In einem Bürokomplex leitet Marc Rogowski eine Coaching-Sitzung. Er hilft den Teilnehmern, effektive Strategien für Teamkultur und organisatorische Entwicklung zu entwickeln. Diese interaktive Sitzung zielt darauf ab, innovative Lösungen für Erik Elektro zu finden, indem sie die Stärken jedes Experten nutzen.

 

Szene 3: Die Perspektive der Industrie 

- Beteiligte: Alle Charaktere aus Akt II.

- Handlung: Die Szene verlagert sich in eine Fabrikhalle, wo Große und Wiecher über die Herausforderungen und Erfolge bei der Integration von Elektromobilität in kommerzielle Flotten berichten. Suckrow teilt seine Einsichten darüber, wie traditionelle Energieunternehmen den Übergang zur eMobility unterstützen können.


Teilen Sie Ihre Gedanken: Welche Herausforderung im Bereich Elektromobilität halten Sie für am schwierigsten zu lösen?

 

Akt III: "Die Synthese der Visionen"



Einleitung

Im finalen Akt erleben wir, wie die verschiedenen Perspektiven und Ideen zu einer gemeinsamen Vision verschmelzen.


Szene 1: Die Erkenntnis 

- Beteiligte: Erik Elektro, Natura, ihre Kinder.

- Handlung: In einer ruhigen, natürlichen Umgebung reflektieren Erik und Natura über die bisherigen Diskussionen. Sie erkennen, dass ein harmonisches Zusammenspiel der verschiedenen Perspektiven der Schlüssel zu einer nachhaltigen Zukunft ist.

 

Szene 2: Die Vereinigung der Ideen 

- Beteiligte: Alle Charaktere aus den vorherigen Akten.

- Handlung: Auf dem Marktplatz kommen alle Charaktere zusammen. Unter der Leitung von Marc Rogowski entwickeln sie gemeinsam einen integrativen Ansatz, der die verschiedenen Aspekte der Nachhaltigkeit berücksichtigt. Die Atmosphäre ist von gegenseitigem Respekt und Kollaboration geprägt.

 

Szene 3: Der Ausblick in die Zukunft 

- Beteiligte: Alle Charaktere.

- Handlung: Die Szene endet mit einer Vision einer nachhaltigen Stadt. Alle Charaktere teilen ihre Hoffnungen und Träume für die Zukunft. Sie verabschieden sich mit einem Gefühl der Vorfreude und der Erkenntnis, dass nur durch Zusammenarbeit und gegenseitige Unterstützung eine nachhaltige und gerechte Welt geschaffen werden kann.


Teilen Sie Ihre Gedanken: Wie stellen Sie sich eine nachhaltige Zukunft vor?

 

Schlusswort:

Das Stück endet mit einem inspirierenden Ausblick auf die Zukunft, in der Elektromobilität, unterstützt durch technologische Innovation, wirtschaftliche Überlegungen und soziale Gerechtigkeit, die Welt in eine nachhaltigere Ära führt. Es hinterlässt das Publikum mit der Botschaft, dass jeder Einzelne eine Rolle in dieser Transformation spielt und dass gemeinsame Anstrengungen den Weg zu einer besseren Zukunft ebnen.

 

Zum Abschluss möchten wir uns ganz besonders bei all unseren Partnern bedanken, die unsere Arbeit im Jahr 2023 so bereichernd gestaltet haben. Ein herzliches Dankeschön gilt auch unseren Gesprächspartnern aus der Serie 'Hinter den Kulissen', die heute Abend einen wesentlichen Teil unseres Theaterstücks ausmachten. Unser Dank erstreckt sich ebenfalls auf das unglaubliche Team bei greenventors & energieparkmakler. Nicht zu vergessen sind die Familienmitglieder, die unsere Vision der Elektromobilität unterstützen und einen unverzichtbaren Beitrag zu unserem Erfolg leisten. Ihre Unterstützung und Ihr Engagement sind das Fundament unserer gemeinsamen Reise hin zu einer nachhaltigeren Zukunft.

Personenregister:


Erik Elektro – Ein fiktiver Elektrofahrer, neugierig und aufgeschlossen für neue Ideen.

Natura – Die Personifikation der Nachhaltigkeit, Mutter der drei Kinder.

Ökonomia – Symbolisiert wirtschaftliche Interessen und Effizienz.

Ökologia – Verkörpert Umweltbewusstsein und ökologische Nachhaltigkeit.

Sozia – Steht für soziale Gerechtigkeit und Fairness.

Gianluca Corbellini – Experte für Smart-Grid-Technologien und Erneuerbare Energien.

Dr. Andreas Pfeiffer – Spezialist für digitale Transformation und Elektromobilität.

Marc Rogowski – Psychologe und Organisationsentwickler.

Armin Humer – Nachhaltigkeitsmanager, Experte für nachhaltige Transportlösungen​​.

Dr. Carsten Suckrow – Leiter der EV Fleet & Depot Division, Fachmann für E-Mobilität in Flotten​​.

Carolin Paech – Expertin für Förderprogramme und Ladeinfrastruktur.

Dr.-Ing. Ronald Große – Experte für Elektromobilität bei Meffert AG.

Markus Klein – Spezialist für den Aufbau von Schnellladestationen.

Mathias Wiecher – Chief Commercial Officer bei E.ON Drive.

Manuel Fernandes – Senior Consultant & Advisor.

Joan Sardo – Marketing Manager Circontrol S.A..

Sebastian Jagsch, Maria Bouliett, Dr. Andreas Pfeiffer – Helfende Geister, die die Hauptakteure unterstützen, aber nicht direkt mit Erik interagieren.

5 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page